Evamaria Ciolina / Erhard Ciolina
Das Reklamesammelbild
Ein Bewertungskatalog: Von Schokolade bis Schuhcreme - kleine Kunstwerke in der Werbung
2. völlig überarbeitete, neu bewertete und ergänzte Auflage 2007
264 Seiten, 21 x 28 cm, durchgehend farbig illustriert, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-022-5
Preis: 9,99 EUR

Aus der Reihe Sammlerträume
  • Die Anfänge der Kundenbindung
  • Sammelbilder von Liebig's Fleischextrakt, Stollwerck, Palmin uvm.
  • Durchgehend farbiger Bildband und aktueller Preiskatalog in einem
Ob von Liebig’s Fleischextrakt, Stollwerck oder Palmin, als Beilage zu Kakao, Schokolade, Kaffee-Ersatz, Margarine oder Schuhcreme, Reklamebilder waren und sind seit jeher beliebtes Sammelobjekt. Darüber hinaus erzählen sie uns heute viel vom Alltagsleben früherer Zeiten.

Sie sind Spiegelbild der Stilgeschichte, grafische Kuriosa und hinreißend gestaltete Kunstwerke. Die Themenpalette ist breit und reicht von der Darstellung berühmter Persönlichkeiten und Schauspieler über geschichtliche Ereignisse, Tiere, Blumen und illustrierte Sprichwörter bis hin sogar zum Tanzkurs für daheim.

Die Rückseiten nutzten die Unternehmer für Eigenwerbung und sicherten sich so die Treue ihrer Kunden, die natürlich die interessanten Bilderserien komplett in ihrem Besitz haben wollten und so immer wieder zum gleichen Produkt griffen. Dadurch entwickelten sich die Sammelbilder zu regelrechten Massenmedien, lange vor der Erfindung von Radio und Fernsehen. Gerade die Sammelbilder der Firma Liebig (1873 - 1938) wurden so vielfach ganz bewusst zur Wissensvermittlung und Erhöhung der Allgemeinbildung eingesetzt.

Im vorliegenden Werk zeigen die Autoren in Wort und Bild einen umfassenden Überblick über Sammelbilder und Sammelbilderalben von 1872 bis heute. Der Band stellt übersichtlich die Entwicklung und Geschichte des Genres dar. In einem separaten Katalogteil werden Einzelbilder und Alben an aktuellen Marktpreisen orientiert aufgeführt und bewertet.

    
Buchtipp
Keramikmarken aus aller Welt
Dies ist ein praktisches kleines Handbüchlein für alle, die Genaueres über die Keramik erfahren möchten, die sie in Händen halten. Töpferwaren, wie etwa Steinzeug, Hafnerkeramik, Majoliken oder Fayencen wurden bereits seit den Anfängen der Keramikherstellung mit Marken versehen. Diese kennzeichneten den Herstellerbetrieb und dienten dabei gleichzeitig als persönliche Zeichen der jeweiligen Meister und Künstler.
Kurz und knapp erhalten Sie alle bedeutenden Fakten zu den einzelnen Marken und können so schnell und einfach Alter und Herkunft ...