Stefan Hartmann / Christian Thiel
Der schöne Schein
Symbolik und Ästhetik von Banknoten
1. Auflage 2016
308 Seiten, 14,8 x 21 cm, zahlreiche farbige Abbildungen, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-850-4
Preis: 29,00 EUR

Band zur gleichnamigen Tagung an der Universität Augsburg vom 17. bis 19. Oktober 2014

Banknoten sind die meistverbreiteten Bildmedien der Moderne und fester Bestandteil unseres Alltags. Ihre charakteristische Ästhetik macht sie für jeden unmittelbar als staatliches Wertsymbol erkennbar. Gleichzeitig transportieren sie bestimmte Inhalte und dienen immer auch der staatlichen Selbstdarstellung. Insofern stellen sie wichtige Zeitzeugnisse dar, in denen nicht zuletzt politische Prozesse und gesellschaftlicher Wandel ihren Niederschlag finden.

Die symbolischen und ästhetischen Dimensionen des Papiergeldes fanden bislang in der Wissenschaft kaum Beachtung. Der vorliegende Band möchte einen Beitrag leisten, dies zu ändern. Präsentiert werden die Ergebnisse der ersten interdisziplinären Tagung zur Symbolik und Ästhetik des Papiergeldes. Die Autorinnen und Autoren beleuchten die Gestaltung von Banknoten aus philosophischen, historischen, sozio-logischen, numismatischen und kunstwissenschaftlichen Perspektiven und arbeiten wichtige kulturelle Bedeutungen heraus.

Aus dem Inhalt:
  • Zur Ästhetik und Rhetorik des Geldes
  • Banknoten im Blickpunkt der Wissenschaft
  • George Washington und der US-Dollar
  • Der numismatische Wandel nach dem Ersten Weltkrieg
  • DDR-Banknoten als Spiegel des gesellschaftlichen Wandels
  • Motivkunde des syrischen Geldes
  • Papiergeld und afrikanische Dekolonisation
  • Bildpolitik der neuen Euro-Banknoten
  • Ästhetik des Sicherheitsdrucks
  • Banknoten im Dienste der Subversion
  • Visuelle Symbolik von virtuellen Währungen

    
Buchtipp
Das Notgeld der deutschen Inflation 1923
Auch heute noch sind die Kataloge von Dr. Arnold Keller unverzichtbar für jeden ernsthaften Sammler von deutschen Notgeldscheinen. Seit Jahrzehnten vergriffen, waren diese nur noch mit viel Glück antiquarisch zu bekommen. Mit dem Reprint der Originalausgabe von 1958 innerhalb der Katalogreihe Deutsches Notgeld ist nun das Standard- und Zitierwerk zum Notgeld der deutschen Inflation von 1923 endlich für jeden Sammler verfügbar. Auf 1.248 Seiten werden die Notgeldausgaben von über 5.800 amtlichen und privaten Ausgabestellen im gesamten damaligen Deutschen Reich ...