Carola Kupfer / Wolfgang Schröck-Schmidt
Der unglaubliche Zoffany
Ein pralles Künstlerleben zwischen Regensburg, Rom, London und Kalkutta
1. Auflage 2015
168 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-319-6
Preis: 7,90 EUR

Der Maler Johann Zoffany kehrt als knapp Sechzigjähriger im Jahr 1791 in seine einstige Heimat Regensburg zurück.
Er ist in geheimer diplomatischer Mission unterwegs und interessiert sich für die vielen Gerüchte über die französische Revolution und deren Folgen, die unter den Gesandten in der Stadt kursieren. Sein Auftraggeber ist der englische König, der ihn als Porträtmaler und Kenner des Adels ganz bewusst für diese Aufgabe ausgewählt hat.
Doch Zoffany fühlt sich in seiner alten Heimat fremd und wird aufgrund seiner merkwürdigen Erscheinung belächelt. Kann er seine Mission trotzdem erfüllen? Und was hat sein Schwager Adrian damit zu tun, der in den Diensten der Thurn und Taxis steht? Auf Spaziergängen durch die Stadt erinnert der Maler sich in Episoden an sein ungewöhnliches Leben, das ihn einst von Regensburg nach Italien, England und Indien führte ...

Hier können Sie sich den TVA-Buchtipp vom 18.11.15 ansehen: http://bit.ly/2e8ofvg

    
Buchtipp
König der Wildschützen
Er war der König der deutschen Wildschützen und Räuber: Matthäus Klostermayr, besser bekannt unter dem Namen Bayerischer Hiasl.
In der Mitte des 18. Jahrhunderts trieb er sein Unwesen im Augsburger Raum und in Oberschwaben. Zeitweise führte er Wildererbanden mit mehreren hundert Renegaten an; immer wieder forderte er die feudale Obrigkeit - die Adligen und die Priesterschaft - auf spektakuläre Weise heraus.
Aus ärmlichsten Verhältnissen stammend, stieg Matthäus Klostermayr auf diese Weise zu einem Volkshelden auf - noch nicht ahnend, welch ...