Carola Kupfer / Wolfgang Schröck-Schmidt
Der unglaubliche Zoffany
Ein pralles Künstlerleben zwischen Regensburg, Rom, London und Kalkutta
1. Auflage 2015
168 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-319-6
Preis: 7,90 EUR

Der Maler Johann Zoffany kehrt als knapp Sechzigjähriger im Jahr 1791 in seine einstige Heimat Regensburg zurück.
Er ist in geheimer diplomatischer Mission unterwegs und interessiert sich für die vielen Gerüchte über die französische Revolution und deren Folgen, die unter den Gesandten in der Stadt kursieren. Sein Auftraggeber ist der englische König, der ihn als Porträtmaler und Kenner des Adels ganz bewusst für diese Aufgabe ausgewählt hat.
Doch Zoffany fühlt sich in seiner alten Heimat fremd und wird aufgrund seiner merkwürdigen Erscheinung belächelt. Kann er seine Mission trotzdem erfüllen? Und was hat sein Schwager Adrian damit zu tun, der in den Diensten der Thurn und Taxis steht? Auf Spaziergängen durch die Stadt erinnert der Maler sich in Episoden an sein ungewöhnliches Leben, das ihn einst von Regensburg nach Italien, England und Indien führte ...

Hier können Sie sich den TVA-Buchtipp vom 18.11.15 ansehen: http://bit.ly/2e8ofvg

    
Buchtipp
Der Freigänger von Stadelheim
Christian Lisinger, ein Münchner Staatsanwalt, wird mit einer Browning Kaliber 6,35 mm in seiner Hand in einem Jagdhaus nahe Wolfratshausen tot aufgefunden. Alles deutet zunächst auf einen Selbstmord hin.

Katharina Strauß, Psychotherapeutin in Stadelheim und Ex-Freundin des Toten, zweifelt an der Selbstmord-Version, wie sie der Presse aufgetischt worden war, und engagiert auf Empfehlung von Kommissar Mirko Ivanovic, einem guten Bekannten von ihr, den Privatdetektiv Egon Böhm. Ivanovic will seinem Ex-Kollegen Böhm damit indirekt unter die Arme greifen, da ...