Manfred Böckl
Der Uttenschwalb
Vom geheimnisumwitterten Ursprung eines uralten Adelsgeschlechts
1. Auflage 2016
344 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-758-3
Preis: 16,90 EUR

In einer Kirche aus der Kreuzzugszeit entdeckte der Erfolgsautor Manfred Böckl einen Totengedenkstein aus dem Jahr 1805. Und dieses Epitaph trug eine rätselhafte Inschrift mit dunklem Bezug auf die geheimnisvolle Ursprungslegende des bayerischen Adelsgeschlechts der Grafen von Closen.

Böckl recherchierte und stieß auf eine zutiefst bewegende Geschichte aus dem zwölften Jahrhundert: eine dramatische Geschichte um leidenschaftliche Liebe, mörderischen Hass, blutige Fehden - und den jahrelangen Überlebenskampf einer tapferen Frau mit ihren Kindern in urtümlicher Wildnis.

Auf der Basis dieses Stoffes, der an Isar und Donau angesiedelt ist, schrieb Manfred Böckl einen packenden Mittelalter-Roman, dessen besondere Faszination darin besteht, dass sich die geschilderten Ereignisse vor acht Jahrhunderten tatsächlich zugetragen haben.

Hier können Sie sich das TVA-Autorenportrait vom 13.05.15 ansehen: http://bit.ly/2dAooWq

    
Buchtipp
Ein Funken Wahrheit
Hand aufs Herz: Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass der Partner wieder einmal zu spät dran ist, dass man den schlechtesten Platz im ganzen Konzertsaal "ergattert" hat oder dass das Unkraut die mühsam angepflanzte Gartenpracht einfach überwuchert?

Christa Vogl schildert in amüsanten Episoden, was so alles passiert bzw. passieren kann, wenn Mann, Frau, Kind und Katze unter einem Dach zusammenleben, Journalisten auf der Suche nach einer Sommerloch-Story sind, ein Paar seine eigene Zoigl-App kreieren will oder es die Nachbarn, ...