Josef Roidl / Barbara Zierer
Die schönsten Wirtshäuser in Regensburg und Umgebung
3. überarbeitete Auflage 2015
296 Seiten, 17 x 24 cm, durchgehend farbig, erstmals als Hardcover mit neuem Layout
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-572-5
Preis: 19,90 EUR

"Oberpfälzer Wirtshauskultur vom Feinsten"
Ein Gastronomieführer zu den bayerischen Wirtshäusern in der Stadt und Region Regensburg für Touristen und Einheimische
 
Regensburg lockt mit vielen Attraktionen: Steinerne Brücke, Dom, Altes Rathaus, enge und verwinkelte Gassen, gemütliche Plätze und italienisch anmutendes Flair. Aber Regensburg ist auch eine Stadt mitten in Bayern, im Herzen der Oberpfalz, und man findet dort all die Kultur, die man damit verbindet, wie das Autorenteam Josef Roidl und Barbara Zierer eindrucksvoll in diesem Gastronomieführer der besonderen Art beweisen.

Seit vielen Jahren in der Region ansässig, haben sich die beiden in Regensburg und Umgebung auf die Spurensuche begeben, nach bayerischen Wirtshäusern und Lokalen, die sich dem Erhalt und der Pflege dieser weit über die bayerischen "Grenzen" hinaus berühmten Wirtshauskultur verschrieben haben. Die Palette ist selbst dabei noch sehr breit gefächert und bietet vom klassischen Dorfwirtshaus über den Biergarten und bis hin zur Brauerei eine herrliche Vielfalt, die die Leser zu schätzen gelernt haben.

In prägnanter Form beschreiben die Autoren Wirtsleute und Philosophie der Häuser, stellen deren Geschichte und die Speisekarte vor und liefern Fakten, Besonderheiten und Kurioses. Besonders benutzerfreundlich wird das Buch auch durch die Kurz-Bewertungen, die alles Wichtige auf einen Blick bieten, sowie den bewährten "Schweinsbraten-Index".

In die 3. Auflage wurden viele neue Wirtshäuser mit aufgenommen, so dass es vieles neu zu entdecken gibt: für den Einheimischen und auch für Auswärtige und Ausflügler auch in die -Region auf der Suche nach der bayerischen Kultur.

Hier können Sie sich den TVA-Buchtipp vom 25.11.15 ansehen: http://bit.ly/2dDHrOU

    
Buchtipp
Faszination Bayerischer Wald
Nach jahrzehntelanger Abgeschiedenheit an der Grenze zum sogenannten "Eisernen Vorhang" präsentiert sich der Bayerische Wald heute - zusammen mit dem Nationalpark Sumava auf der tschechischen Seite - als das letzte große Urwaldgebiet Mitteleuropas. Eindrucksvolle Gipfel wie Großer und Kleiner Arber, Rachel oder Lusen, abgeschiedene Hochmoore, wildromantische, düstere Schluchten und weite liebliche Ausblicke auf sanfte Bergrücken und grüne Täler verleihen dem Bayerischen Wald seinen einzigartigen Charme.

Mit seinen tiefen, dunklen ...