René Frank
Palladium Coin Catalog 2017
Palladium-Münzkatalog
4. Auflage 2017
134 Seiten, 12 x 19 cm, zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-853-5
Preis: 12,00 EUR

Gold- und Silbermünzen werden allen Münzsammlern bekannt und vertraut sein, da sie seit Jahrhunderten geprägt werden. Aber erst seit 1966 wird das Edelmetall Palladium zur Prägung von Münzen verwendet. In diesem - für die Münzgeschichte sehr kurzen - Zeitraum wurden mittlerweile über 100 verschiedene Palladiummünzen geprägt. Da die jeweiligen Auflagen der Münzen sehr niedrig sind und das Sammelgebiet überschaubar ist, erfreuen sich die Münzen zunehmender Beliebtheit und können auch als Geldanlage betrachtet werden. Der Palladium-Münzkatalog 2017 enthält neben allen geprägten Palladiummünzen auch Bi-, Tri- und Quadmetallmünzen mit Palladiumanteilen sowie lokal gültige Zahlungsmittel aus Palladium mit einer Mindestauflage von 20 Exemplaren und bewertet diese zu den aktuellen Marktpreisen in Euro.

    
Buchtipp
Eine Weltgeschichte des Platins
Verachtet - Geschätzt - Unentbehrlich: Diese drei Worte beschreiben in Kurzform die Geschichte des Platins, des weißen Schwestermetalls des Goldes. Dieses seltene Edelmetall, das erst im Jahre 1750 voll ins Bewusstsein der Menschheit trat, nannte man "das achte Metall", da bis dahin nur die sieben alten Metalle der Antike bekannt waren. Platin erfuhr in seiner wechselvollen, sich über mehr als vier Jahrtausende erstreckenden Geschichte einen einzigartigen Wandel von völliger Verkennung und Verachtung bis hin zum teuersten, hoch geschätzten Schmuckmetall und unverzichtbaren ...