Günter Schön / Helmut Kahnt
Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert, 1801 - 1900
17. überarbeitete und neu bewertete Auflage 2015/2016
1048 Seiten, 17 x 24 cm, zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-118-5
Preis: 49,90 EUR

  • der einzige Weltmünzkatalog für das 19. Jahrhundert in deutscher Sprache
  • komplett überarbeitet, erweitert und neu bewertet

Der Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert gilt nicht nur deshalb als Standardwerk, weil er der einzige deutschsprachige Katalog für diese Epoche ist. Vielmehr hat er sich über viele Jahre hinweg und in bereits 16 erfolgreichen Auflagen auf dem Markt und in der Sammlerschaft etabliert.

Begründet wurde dieser Katalog von Günter Schön ( 2012), der dieses Werk bis zur 15. Auflage betreute. Mit dem neuen Bearbeiter Helmut Kahnt, ein unter Sammlern bekannter Name, erscheint der Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert nun zum zweiten Mal in neuem Format - komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Alle offiziellen Münzprägungen der Welt von 1801 bis 1900 - über 11000 Münzen aus über 400 Ländern - sind in diesem Standardwerk versammelt. Viele Münzen sind mit Vorder- und Rückseite abgebildet und beschrieben.

Gegenüber der Vorauflage wurde vorallem der Bebilderungsgrad erheblich erweitert.
Die Bewertungen in zwei Erhaltungsgraden erfolgten auf der Grundlage von aktuellen Auktionsergebnissen und konsolidierten Marktbeobachtungen.

    
Buchtipp
Sächsisch-albertinische Doppelgroschen-Varianten
Übersicht über die erste Etappe der Doppelgroschenprägungen in Sachsen
Mit der Einführung dieser Währungseinheit 1690 unter Johann Georg III., über Johann Georg IV. bis Friedrich August I. wurde ein für Sachsen bekanntes und beliebtes Geldstück geschaffen. Vorangegangen war dem "1/12" Taler eine Abwertung des Kleingelds. Geprägt wurden die Doppelgroschen in Dresden und Leipzig. Der letzte Doppelgroschen wurde im Jahr 1836 geprägt und mit der Dresdner Münzkonvention vom 30. Juli 1838 abgeschafft.
Im ...